Virtuelle Tour

Wellnessurlaub im Bayerischen Wald

Rittermahl

Rittermahl

Die Geschichte des Randsberger Hofes

Das alte Schloß Altransberg zwischen Cham und Straubing gelegen, war schon im 12. Jahrhundert der Stammsitz des Adelgeschlechts der „Randsberger“. Sie waren Ministeralien der mächtigen Grafen von Bogen. Ein Zweig dieses angesehenen und sehr reichen Geschlechtes saß auf der Burg Neurandsberg, die in der ersten Hälfte des 14. Jahunderts von Friedrich dem Ramsperger erbaut und 1633 von Schweden zerstört wurde. In der Stadt Cham hatten die Randsberger an der nördlichen Stadtmauer ein eigenes, sehr großes Gebäude, den „Randsberger Hof“, der schon im 13. Jahrhundert Erwähnung findet. Dieser diene den Herren von Randsberg nicht nur als Absteige, sondern auch als Wintersitz, bzw. Winterquartier. Glanzvolle Feste zu denen stets Adelige des Chamer Umlands geladen waren, wurden in diesen gewölbten Räumen im Stile jener fernen Zeiten gefeiert. Anknüpfend an jene mittelalterlichen Gelage können Sie im Rittersaal des heutigen Randsberger Hofes das zünftige Rittermahl genießen.

 

 

Gerichte:

Holzofenbrot mit Griebenschmalz, Kräuterquark und Salz
-steinbrodt darzue viel guet smolz it kreitertopfen-

&&&

Bauernschwarzgeräuchertes mit Essiggemüse und Forellenfilet mit Kren
-geselcht forelln it wirzkreiter sals-

&&&

    Leberknödelsuppe mit Gemüsestreifen
    -ain fein suppen-

&&&

Spanferkelbraten aus dem Backofen, Hendelhaxen mit Schupfnudeln und Sauerkraut
-spanferkelpraten erdäpflnudeln weißer krautkohl-

&&&

Apfelkücherl mit Zimt und Zucker dazu Vanilleeis
-schindl von birn mid eis vanil epflküchlein-

&&&

Bergkäse mit Weintrauben
-bergkaas weinbergfruchten-

 

was es zu trinken hat:

den labig trunk vom loeffel branntwein
den labig trunk vom methorn
das praun pier
den roten it den weißen wein vom welschen
brunnen it gesüßten wasser
den saft vom epfl


Für Rückfragen zum Ablauf und Preise, rufen Sie uns an unter:

Tel: +49 (0) 9971 / 85770 oder per EMail unter: info@randsbergerhof.de

 

Jetzt buchen